Spendenaufruf

jeder EURO zählt

Kinderkrippe in Existenznot

Freistaat Bayern verlangt über das Landratsamt Starnberg und die Gemeinde Pöcking 161.000.- Euro Fördermittel zurück

Eine engagierte KITA für Ihre jüngsten Kinder Die Montessori Kinderkrippe Pöcking ist eine private Kinderkrippe, die unter der Trägerschaft des Montessori-Förderkreis Pöcking e. V. eine bedarfsorientierte und flexible Betreuung für insgesamt 24 Kinder von 1 bis 3 Jahren anbietet. Die Einrichtung liegt im Herzen von Pöcking, in der Starnberger Str. 1. Unser Konzept basiert auf der Montessori-Pädagogik, die jedes Kind individuell in seiner Entwicklung unterstützt und dazu befähigt selbstständig und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Jedes Kind ist einmalig und wird bei uns in seiner Persönlichkeit gesehen und akzeptiert.

Im Rahmen der Inklusion nehmen wir auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen auf. Wir verstehen uns als Erziehungspartner in einer familienergänzenden Einrichtung. Mit qualifiziertem Fachpersonal mit einer Zusatzausbildung in der Montessori-Pädagogik, bieten wir für die Kinder einen anregenden Lern- und Lebensraum. Das Montessori-Material ermöglicht selbständiges Arbeiten und Lernen mit allen Sinnen, im eigenen Tempo und Rhythmus. Die Achtung vor dem Kind bedeutet für uns, dem Kind respektvoll zu begegnen und es spüren zu lassen, dass es in seiner ganzen Person angenommen ist.

Eine Auslegung des Bayrischen Kinderbildungs- und Erziehungsgesetzes (BayKiBiG), die Fragen aufwirft. Verstoß gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit?

Die Montessori Kinderkrippe Pöcking erhält Fördermittel nach dem Bayerischen Kinderbildungsund Betreuungsgesetz (BayKiBiG). Kindertagesstätten bekommen diese, wenn der Anstellungsschlüssel von 1:11 eingehalten wird, d.h. auf eine pädagogische Personalstunde maximal 11 Kinder-Betreuungsstunden möglich sind. Die Anzahl dieser Betreuungsstunden bestimmt die Höhe der bewilligten
Fördermittel.

Im Belegprüfungsbericht vom Juli 2017 werden der Kinderkrippe in drei umstrittenen Fällen pädagogisches Personal aus der BayKiBiG-Bewertung herausgenommen. Dadurch verändert sich der Anstellungsschlüssel über das gesetzliche Limit von 1:11 und führt zur nachträglichen BayKiBiGFördermittelkürzung in jedem betroffenen Monat. Die ermittelte Höhe der Fördermittelkürzung stellt eine kleine, gemeinnützige Einrichtung in der Kindertagesbetreuung vor eine massive Existenzgefährdung. Im Fördermittel-Rücknahmebescheid vom 06.02.2019 der Gemeinde Pöcking muss die Montessori Kinderkrippe Pöcking nun 161.000.- € über die Gemeinde Pöcking an den Freistaat Bayern zurückzahlen.

Diese Rückforderung gefährdet massiv die Existenz unserer Montessori Kinderkrippe Pöcking. Aus diesem Anlass sucht die Montessori Kinderkrippe Pöcking Unterstützung von Spendern, die bereit sind zu helfen, damit diese wunder-bare Kita ihre erfolgreiche Kinder-Betreuung mit dem großen Engagement der Vergangenheit auch für die Zukunft für Ihre Kinder fortsetzen kann.

Hier können Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Wenn Sie Interesse an unserer Montessori Kinderkrippe in Pöcking haben, dann schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Sie.